Ausbildung

Qualifizierung und Entwicklung

Berufliches Training

Soziale Begleitung

Betreutes Wohnen

 

 

 

Das Trainings- und Ausbildungszentrum (taz) bietet Ausbildung und berufliche Qualifizierung in

-    handwerklichen und
-    kaufmännischen Berufen.

Die Maßnahmen sind ausgerichtet auf Menschen mit unterschiedlichen Lern- und Leistungseinschränkungen.
Speziell bei der Förderung von Auszubildenden mit Suchterkrankungen und / oder psychosozialen Handicaps besteht
eine langjährige Erfahrung.
Die überbetriebliche Ausbildung endet mit einem anerkannten Berufsabschluss. Ist dies nicht möglich oder sinnvoll,
erhöhen die durchgeführten Qualifizierungsmaßnahmen die Vermittlungschancen auf den allgemeinen Arbeitsmarkt.

Die berufliche Förderung ist stark praxisorientiert und in vielen Branchen möglich. Ein wesentlicher Teil der Qualifizierung
ist ein individuell angepasstes Belastungstraining durch direkte Erprobung und Mitarbeit an Arbeitsplätzen in Betrieben
des ersten und zweiten Arbeitsmarktes.

Bei allen Maßnahmen der beruflichen Entwicklung wird eine unterstützende soziale Begleitung
bis hin zum Betreuten Wohnen angeboten.

 

Für weitere Informationen und Rückfragen:

Herr  Montis                /           Frau  Iffländer              /           Frau  Kruschke            

 

Trainings- und Ausbildungszentrum (taz)
Silostraße 55
65929 Frankfurt am Main

Telefon             069  31 40 87 50
Telefax             069  31 40 87 70

Email                taz@frankfurter-verein.de                                                                                1-2012-3

--------------------------------------------------------
Impressum:
Frankfurter Verein für soziale Heimstätten e. V.
Große Seestrasse 43 - 60486 Frankfurt a. M.
Geschäftsführer: Peter Hovermann
Vereinsregister Amtsgericht Frankfurt a. M. - Nr. 5101
Vorsitzende des Vorstands: Prof. Dr. Daniela Birkenfeld
Umsatzsteuer-ID-Nr.: DE 114235406
--------------------------------------------------------